Workshops und ReferentInnen

Einführungsvortrag und Workshop
9.45 - 11.00 Uhr

Aufstellungsarbeit als Lehrmethode - Dr. Friedrich Assländer
Anhand von einigen Beispielen wird demonstriert, wie ein Fachthema, z.B. „Transaktionsanalyse" oder „Führen mit Werten" mit Hilfe von Aufstellungen vom Erklären ins Erleben überführt werden kann. Es können auch Themen der Teilnehmer aufgestellt werden. Die Teilnehmer üben in Kleingruppen die Wirksamkeit dieser Lehrmethode.
Dr. Friedrich Assländer - Studium BWL, Soziologie und Psychologie, 12 Jahre Vertriebs- und Führungstätigkeit, 20 Jahre Hochschul-Dozent, seit über 30 Jahren Führungstrainer und Coach, seit 1995 Systemaufstellungen in der Wirtschaft, Ausbilder, Buchautor, Lehrtrainer (DGfS)

Workshops am Vormittag
11.30 - 13.00 Uhr

Wie der Flügelschlag eines Schmetterlings- Lorette Purucker
Innere Aufstellungen in Verbindung mit verschiedenen Methoden. Aus meiner langjährigen Erfahrung als Therapeutin habe ich im Umgang mit Blockaden, Ängsten, Lernstörungen, Traumata, burn out, mein eigenes Format entwickelt.Durch die Vernetzung u.a. von Systemischen Aufstellungen, NLP, TA, Embodiment werden gute Lösungen gefunden.
Lortte Purucker - HPG, Systemische Familien- und Paartherapeutin(DSG), Lehrtherapeutin (DGfS), NLP (dvnlp), Trauma- und Hypnosetherapeutin, EMDR, Transaktionsanalytikerin (DGTA), Enneagramm , mental healing.

Kunsttherapie und Systemaufstellungen - Petra Fröhler-Wagner
Über das gemalte Bild zeigen sich das Unbewusste und die systemischen Zusammenhänge oft direkt und uneingeschränkt. Wir werden in dem Workshop ein Bild malen und es dann auf systemische Zusammenhänge hin betrachten. Aus diesen Erkenntnissen lassen sich in der Praxis dann auch leicht andere Methoden, je nach Fertigkeiten des Therapeuten anschließen. Schließlich werden wir noch kennenlernen, welche Möglichkeiten es gibt, direkt über das Bild an Veränderungen zu arbeiten.
Petra Fröhler-Wagner - Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kunsttherapie, Gestalttherapeutin, Systemaufstellerin, Ausbilderin

Räuchern bei Familienaufstellungen - Rita Jung und M. Höglauer
Aufstellungen und das schamanische Ritual des Räucherns lassen sich gut miteinander verbinden. Die heilenden Kräfte der Kräuter, Wurzeln, Harze, Hölzer und homöopathischen Mittl können im systemischen Feld genutzt werden. An praktischen Beispielen zeigen wir, wie etwa durch klärendes oder herzöffnendes Räucherwerk heilende Bewegungen im System ihre Wirkung enthalten können. Dies ist auch in der Einzelarbeit möglich.
Manfred Shogun Höglauer - Schamane, Rituelles Räuchern, Aromaberat.
Rita Jung - Heilpraktikerin für Psychotherapie, Systemaufstellerin (DGfS), Gesprächstherapie, Psycho-Kinesiologie, Supervision

11.30 - 13.00 Uhr

Lerne zu Träumen - Zielearbeit mit Teams - Susan Beihof-Rother
Die Walt-Disney-Strategie ist eine Kreativitätsstrategie zur Entwicklung von Visionen und Zielen, sowie deren kritische Beurteilung und praktische Realisation. Ziel ist es verschiedene Perspektiven einzunehmen, um Großes möglich zu machen. Das Team durchläuft 3 Positionen: Träumer, Realist und Kritiker. Die Methode kann u.a. bei Entscheidungsfindungen sowie Konfliktanalysen eingesetzt werden und eignet sich hervorragend im Business-Coaching.
Susan Beihof-Rother - Dipl.-Ergotherapeutin, Hypnotiseurin, NLP-Master (DVNLP), Systemische Aufstellerin

Aufstellungen ohne Grenzen - Elisabeth Cichon
"Meine Aufstellung, deine Aufstellung, unsere Aufstellung" Wie wir über eine Aufstellung als "Zuschauer" gleichzeitig auch mit allem verbunden sind. Anhand einer Demonstration wird diese innere Verbundenheit aller Teilnehmer veranschaulicht. Außerdem besteht die Möglichkeit ein Anliegen aus der Gruppe aufzustellen ggf. unter Einbeziehung von Energiearbeit.
Elisabeth Cichon - Sozialpädagogin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Paar- und Familientherapeutin, Familienaufstellerin nach Hellinger

Workshops am Nachmittag
14.00 - 15.30 Uhr

Umgang mit Aggression in Aufstellungen - Klaus-Ingbert Wagner
Die Gestaltherapie definiert Aggression positiv als eine Kraft, die nach außen gerichtet ist und die Umwelt aktiv gestaltet. Unser Körper kann dabei unser mächtigstes Hilfsmittel sein, um Aggressionen wahrzunehmen und umzusetzen. In diesem Workshop werden wird deshalb viele Körperwahrnehmung - und Intensivierungsübungen machen, um der Aggression in Aufstellungen Raum zu geben.
Klaus-Ingbert Wagner
- Heilpraktiker, Lehrtherapeut der DGfS, Gestalttherapeut, Ausbilder, Supervision, Buchautor, Tai Chi und Zen

Homosexualität in der systemischen Praxis - Johanna E. Just
Für Homosexuelle sind Systemaufstellungen sehr hilfreich, z. B. beim Coming-out Prozess junger Erwachsener, lesbischer Mütter, schwuler Väter und deren Kinder; Mobbing in der Schule; bei Problemen am Arbeitplatz; und vieles mehr.
Wie gehen Aufstellungsleiter mit der ausgefallenen Herausforderung in Theorie und Praxis um.
Johanna Just - Heilpraktikerin, Ausbildungen in Systemischer-, Gestalt-, und Integrativer Gesprächstherapie, Tätigkeit in der Lesbenberatung

Innere Aufstellung in leichter Trance/ Hypnose - Kristine Joop
Ziel dieses Workshops ist es, eine leichte Trance zu erfahren und selbst zu erleben, wie längst vergessene Bilder dadurch wieder zugänglich werden. Ich werde die Teilnehmer dazu in einer Gruppentrance anleiten.
Sie bekommen damit eine Anleitung, wie Sie mit einem Klienten im Einzelsetting sein Anliegen in leichter Trance anschauen können und mit Hilfe seiner Bilder eine kleine Sequenz einer Familienaufstellung nur in seiner Vorstellung durchführen können.
Kristine Joop - Heilpraktikerin, systemische Familientherapie, Hypnotherapie, Akupunktur, Shiatsu

Die Kraft der Ahnen, die Kraft der Vier - Elke Foltz
Der Workshop vermittelt ein kraftgebendes Aufstellungsformat auf der Grundlage des Genogramms, das auch im Einzelsetting gut anwendbar ist. Es bietet Zugang zu Kraftquellen aus dem System, wo das Nehmen der Eltern schwierig ist.
Elke Foltz -Heilpraktikerin für Psychotherapie, Apothekerin, Systemaufstellerin (DGfS)

Heilung des Herzens - Kerstin Christel
Das Herz ist der Ursprung unserer innersten Kraft, die Quelle unserer Vitalität und der Schlüssel, um Liebe zu geben und zu empfangen. In diesem Workshop geht es darum alte Wunden und Verletzungen zu heilen, die uns in unserer Liebesfähigkeit einschränken und belasten.
„Gib den Weg frei für die Liebe" ist das zentrale Thema unserer gemeinsamen Entdeckungsreise.
Kerstin Christel - Heilpraktikerin für Psychotherapie, Integraler systemischer Coach, Trainerin für wertschätzende Kommunikation