Christian Dietrich

Teilnehmer Gesprächsforum am Samstag, 09.11.2019, 14.30 - 16.00 Uhr

Vita

  • *1965 in Jena.
  • Aus politischen Gründen wurde ihm das staatliche Abitur verwehrt. Er begann daraufhin eine kirchliche Ausbildung in Naumburg (Pro- und Oberseminar).
  • Ab 1989 studierte er auch in Leipzig und nach dem Mauerfall in Marburg Theologie.
  • Er engagierte sich seit Anfang der 1980er Jahre in verschiedenen kirchlichen und oppositionellen Gruppen, schrieb für und gab Samisdat-Zeitschriften heraus.
  • Wegen seiner Beteiligung an Demonstrationen in Naumburg Leipzig wurde er mehrfach festgenommen.
  • Ende 1990 wurde er Geschäftsführer und Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zu Korruption und Amtsmissbrauch im Kreis Naumburg und des Demokratischen Aufbruchs.
  • 1991 war er Mitbegründer und bis 1997 Vorstand des Archiv Bürgerbewegung Leipzig.
  • Ab 1992war er Mitarbeiter am Institut für Kirchliche Zeitgeschichte und an der Kirchlichen Hochschule bis zur Auflösung 1994.
  • Verschiedene Publikationen / Ausstellungen zu Kirche und Widerstand in den Diktaturen 1933-1989,
  • 1997 bis 2013 Pfarrer in Thüringen.
  • 2013 bis 2018 Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur beim Thüringer Landtag.

 

Christian Dietrich