Regional-Thementag Februar 2019 - Blockaden lösen

mit Dr. Ero Langlotz und Heino Wille

  • Freitag, 8. Februar 2019, 10:00-18:00 Uhr
  • Ort: Klangzentrum München, Ötztaler Str. 1b, 81373 München
  • Zielgruppe: SystemaufstellerInnen und Interessierte

Herr Dr. Ero Langlotz wird uns sein Format vorstellen, das er für die Traumakurzzeittherapie entwickelt hat, wobei unter Trauma alles zu verstehen ist, was die eigene Autonomieentwicklung verhindert. Durch die Aufdeckung dessen, was blockiert, was die Struktur verletzt, durch die erfolgreiche Entfernung dieses „Introjektes" und die erfolgreiche Abgrenzung kann der Klient sich wieder mit sich selbst verbinden und damit ist alles lösbar. Für uns als Aufstellungsleiter ist dieses Thema „Abgrenzung" in zweifacher Hinsicht interessant:

  1. Wir begleiten unsere Klienten und Klientinnen in einer Zeit, in der sie durch die Medien und die sozialen Netzwerke verstärkt Informationen ausgesetzt sind, die sie in eine bestimmte Richtung durch das Schüren von Angst motivieren sollen. Damit geht es gerade heute für den Einzelnen darum, wieder eine bessere Verbindung zu sich selbst zu entwickeln.
  2. Wir als Aufstellungsleiter müssen wissen, wie wir uns im besten Sinne auch gegenüber unseren Klienten und Klientinnen abgrenzen können, um unsere Arbeit gut tun zu können und unsere Integrität zu schützen.

Herr Heino Wille wird uns seine Methode vorstellen, woran man erkennen kann, was die wirklichen (energetischen) Schwächen eines Klienten / einer Klientin sind und wie ist das Problem zu lösen ist. Seine Methode bringt die wirklichen Ursachen ins Bewusstsein, sodass diese alten Probleme erst gar nicht mehr auftreten. Oder die Person hat gelernt einen neuen Weg zu gehen, sollte ein ähnliches Thema oder eine ähnliche Situation oder bestimmter Auslöser nochmals die Erinnerung an das alte Problem aktivieren.

Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei

Robert Wende
Regionalsprecher
Leonhardstraße 8, 82399 Raisting
Telefon +49 (0)8807 9496377
robert.wende@systemaufstellung.com