Intervisionsgruppe 3

Intervisionsgruppe München 3

Termine 2019

  • Sa, 16.03.2019
  • ... weitere Termine folgen

Ansprechpartnerin

Über uns

Unsere Intervisionsgruppe ist eine kollegiale Lern- und Erfahrungsgemeinschaft, die im Wesentlichen aus einem Ausbildungsinstitut mit integralen Ansatz stammt. Zur fachlichen Bereicherung und zum kollegialen Austausch möchten wir die Gruppe nun für Aufsteller_innen verschiedener Strömungen öffnen. Gegenstand der Treffen sind Anliegen zu Familie, Beruf und anderen Themen. Auch experimentelles Arbeiten zur Weiterentwicklung der Methode ist möglich.

Die Gruppe wird von der Ansprechpartnerin, Tanja Könnecke-Schramm, organisiert und i.d.R. auch in ihren Räumen moderiert.

Struktur der Treffen

Die Gruppe trifft sich an Samstagen von 10.00 - 16.00 Uhr in München-Großhadern.
Die Gruppentreffen sind aus Gründen der Raumkapazität auf ca. 12 Teilnehmer_innen begrenzt. Wir machen eine Vor- und Nachmittagspause, sowie eine kurze Mittagspause (Selbstverpflegung).

Nach einer Befindlichkeits- und Anliegenrunde können fachliche Impulse, wie Diskussionsfragen oder Ideen zur Weiterentwicklung der Aufstellungsarbeit eingebracht werden. Danach entscheidet das Los, in welcher Reihenfolge die Klient_innen ihre Anliegen aufstellen lassen. Die Klient_innen wählen ihre Aufstellungsleiter_in und ggf. ihre Co-Therapeut_in. Nach einer Aufstellung erfolgt eine kurze fachliche Reflexion und Rückmeldung an die jeweilige Aufstellungsleiter_in.

Voraussetzungen für eine Teilnahme sind

  • eine fortgeschrittene bzw. abgeschlossene Ausbildung in der Aufstellungsarbeit.
  • die grundsätzliche Bereitschaft, Aufstellungen zu leiten.
  • eine verlässliche Teilnahme, denn unsere Arbeit ist vertrauens- und respektvoll.
  • bei einer Verhinderung der Teilnahme eine rechtzeitige Mitteilung an die Ansprechpartnerin.
  • Interessent*innen haben die Möglichkeit, bei den Treffen zu "schnuppern".