Treffen der Regionalgruppe Hamburg/Schleswig Holstein

Die Regionaltage finden 3 - 4 Mal jährlich statt.

Die Treffen sind nicht nur offen für Mitglieder der DGfS - herzlich willkommen sind zudem an der Aufstellungsarbeit, unserer Regionalgruppe und an unserem Verband Interessierte.

Die Teilnahme an unseren Regionaltagen bietet:
• Wissens- und Erfahrungsaustausch aus der Praxis für die Praxis,
• Raum zum Ausprobieren und Experimentieren,
• gegenseitige Unterstützung in vertrauensbildender, wertschätzender Atmosphäre,
• Arbeiten an eigenen Themen aus dem beruflichem Kontext im Rahmen von Supervision bzw. Intervision,
• kollegialen Austausch und Vernetzung,
• natürlich Spaß bei konstruktiven Begegnungen -
• einfach einen lebendigen Tag im Kreise Gleichgesinnter!

In der Regel steht der Tag unter einem Oberthema, dem größerer Raum gewidmet wird. Die Themen legen wir gemeinsam im Voraus aus unserem Kreis heraus fest.

Ankommen zum Treffen ist ab 9:00 Uhr; Kaffee, Tee, Wasser und kleine Leckereien stehen bereit. Die inhaltliche gemeinsame Arbeit beginnt um 10:00 Uhr. Das Ende des Treffens ist gegen 17:00 Uhr.

Wegen der großen Nachfrage nach dem Thema Geld-Aufstellungen endet das Treffen am 22.8.2019 gegen 18:00 Uhr.

Wir treffen uns in Hamburg in den Räumen des Regionalsprecherteams:
Wirkungsreich, Pappelallee 28, 22089 Hamburg-Wandsbek. Die Räume sind schuhfrei, bitte Hausschuhe/Socken mitbringen.

Teilnahmegebühr: für Mitglieder der DGfS 25,00 Euro, für Gäste 35,00 Euro bei der ersten Teilnahme, danach 45,00 Euro.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung - auch wegen der Frühstücksplanung.

Beste Grüße vom Sprecherteam
Wolf Maurer und Angelika Leisering

 

Der nächste Termin:

22. August (Wegen der große Nachfrage nach den Geld-Aufstellungen ist das Ende des Treffens diesmal gegen 18:00 Uhr)

Das Treffen ist (Stand 9.7.2019) bereits vollständig ausgebucht. Weitere Anmeldungen können wir nur noch auf die Nachrückerliste nehmen und berücksichtigen, falls es zu kurzfristigen Absagen kommt.

Aufstellungsarbeit zum Thema GELD | Referentin: Ilka Schmidt (RG HH-SH)

Ilka Schmidt schreibt dazu:

Das Thema „Geld" bewegt Menschen in der Tiefe, jeden auf seine ganz eigene Art.

Mich bewegt dieses Thema seit meiner Kindheit, ohne das Ausmaß meines Interesses zu diesem Zeitpunkt zu erfassen. Meine Neugierde kam aus der Tiefe ohne Vorwarnung und ohne Initiierung von außen.
Das Geldaufstellungen mit Familiendynamiken, Glaubenssätzen, Gefühlen, Traumata und verdeckten Gewinnen zusammenhängen, erklärt sich für mich aus der Rolle des Geldes über die Jahrhunderte von selbst. Aber:

  • Wie und warum wirkt das Geld auf Familiendynamiken, Glaubenssätze, etc. oder ist es eher umgekehrt?
  • Warum werden bestimmte Traumata in dem einen Familiensystem mit Geld verbunden und in dem anderen nicht?
  • Wer hat welche Erlaubnis in Bezug auf das Geld und woran ist diese gebunden?
  • Welche Dynamik steckt hinter dem aktuellen Geldthema des Einzelnen?

Da sind nur wenige Fragen, die wir alle kennen. Fragen und noch mehr Fragen auf die wir Antworten suchen.

In meiner Welt von Geldaufstellungen geht es darum, den roten Faden zum Thema Geld bei dem Aufstellenden aufzunehmen und zu schauen, womit das im hier und jetzt sichtbare Geldthema zu tun hat. Es geht dabei um einen lösungsorientierten Ansatz unter zu Hilfenahme wirtschaftlichen Wissens sowie wissenschaftlicher und weiterer verschiedenster Ansätze.

Ich vernetzte fundiertes Wissen aus Theorie und Praxis mit dem systemischen Ansatz. Grundlage dafür sind unter anderem meine Studiengänge, meine elfjährige Tätigkeit in einer Bank sowie meine Analysen zum Thema Geld und Geldfluss unter dem Aspekt des systemischen Ansatzes.


14. November

Die inhaltlichen Themen werden noch bekannt gegeben.

► Zurück zur Infoseite der Regionalgruppe Hamburg/Schleswig Holstein